Mini-batcorder

Kleine, einfache Lösung für die automatische Erfassung von Fledermäusen.

Unser batcorder wird klein

Der Mini-batcorder ist die kostengünstige, kleine, einfache Lösung für die automatische Erfassung von Fledermäusen in einzelnen Nächten. Das Gerät ist dazu reduziert auf das Allernötigste. Im Gegensatz zum normalen batcorder gibt es zum Beispiel keine Zeitsteuerung und auch keine Erweiterungen. Auch die Cordura-Hülle fehlt ihm. Die SDHC-Karte ist intern verbaut. So ist jedoch der unschlagbare Preis möglich.

Damit eignet sich der Mini-batcorder ist insbesondere für die ehrenamtliche Erfassung von Fledermäusen und für Standorte mit hoher Begehungsfrequenz (Diebstahl) gut geeignet. Für maximale Kompatibilität speichert der Mini-batcorder Aufnahmen nicht nur als batcorder RAW Dateien, sondern auf Wunsch auch im Windows Wave-Format.

 

Mini-batcorder mit Koffer

Technische Daten

Der Mini-batcorder kommt ohne Display aus - der erste große und offensichtliche Unterschied. Es gibt einen Schalter zum Starten und Stoppen des Geräts. Durch LEDs wird der Batteriezustand, der verfügbare Platz der eingebauten SD-Karte und die Verfügbarkeit von GPS angezeigt. Die GPS Verbindung wird primär für das Setzen der Uhrzeit des Geräts verwendet. Sollten ausreichend gut Satelliten gefunden werden, wird die Position beim Einschalten gespeichert und das GPS bei Aktivierung des Tarnmodus zum Stromsparen nach spätestens 20 Minuten wieder deaktiviert. Bei Betreib nicht im Tarnmodus ist das GPS-Modul dauerhaft aktiv, die Batterielaufzeit verkürzt sich entsprechend.

Alle Einstellungen werden über ein kostenloses Programm vorgenommen. Die Daten werden ebenso auf den Rechner übertragen, dafür verfügt der Mini-batcorder über eine USB-Schnittstelle. Über diese kann der Mini-batcorder auch mittels eines externen USB-Akkupacks betrieben werden. Ansonsten verrichtet der interne Akku für ca. 24 bis maximal 40 Stunden (im Tarnmodus) seinen Betrieb. Bei Nutzung eines externen Akkupacks ist ohne weitere Schutzmassnahmen die Wetterfestigkeit eingeschränkt.

  • 125x60x30mm ohne Mikrofon
  • Eingebaute 64 GB SDXC Karte
  • Eingebauter LiIon-Akku für 12 - 48 Stunden Betrieb
  • Eingebauter GPS-Empfänger für Uhrzeit und Koordinaten
  • Speichern als RAW oder WAV

Kurzanleitung

Nutzen Sie die Mini-batcorder: Kurzanleitung  als Referenz für den Betrieb des Mini-batcorder. Diese Seite kann zum Beispiel gut als DIN A5 ausgedruckt und laminiert werden.

Tipp

Seit Firmware-Version 1.08 kann ein Schreibschutz aktiviert werden. Dieser verhindert, dass der Rechner die Karte verändert. Wir empfehlen die Aktivierung und das Löschen der Karte mittels der Mini-batcorder  Software.

 

Außerdem haben wir eine kurze Anleitung zum Formatieren zusammengestellt, diese ist hilfreich, sollte die Speicher-LED beim Start rot blinken.

Stromversorgung

Der Mini-batcorder kann mittels externer USB-Stromversorgung betrieben werden. Da der Mini-batcorder im Betrieb weniger als 20 mA Strom aufnimmt, schalten jedoch viele Powerbanks ab und stoppen die Versorgung. Insofern ist nicht jede Powerbank geeignet für einen stabilen Betrieb mit dem Mini-batcorder. Bitte beachten Sie auch, dass sich die Kapazitätsangaben der Akkuhersteller meistens auf eine Stromentnahme von 500mA und höher beziehen. Bei der sehr geringen Stromentnahme durch den Mini-BC liegt die dem externen Akku entnehmbare Energie oft deutlich unter den Herstellerangaben (so zum Beispiel bei aktuellen Notstrom Powerbanks).

Wenn sie eine Powerbank mit dem Mini-batcorder verbinden, dann wird zu Beginn immer ein höherer Strom als die 25mA fließen, da der interne Akku über den USB-Port nachgeladen wird. Das kann dazu führen, dass ihr USB-Powerpack zu Beginn problemlos läuft aber nach einiger Zeit, dann wenn der interne Li-Ionen-Akku geladen ist und die Stromaufnahme geringer wird, sich aber abschaltet. Testen sie deshalb vor weiteren Neuanschaffungen immer einen kompletten Betriebszyklus mit ihrem externen Akku.

Software

Zum Ändern von Einstellungen des Mini-batcorder muss dieser an einen Rechner angeschlossen werden. Wir stellen dazu jeweils eine Software für den Apple Mac (ab OS X 10.9) und für Windows zur Verfügung. Laden Sie entsprechend Ihres Systems Mini-batcorder Mac 2.1.1 oder Mini-batcorder Windows 1_4_10 . Eine ausführliche Anleitung für die Mac-Version finden sie hier: Anleitung Software Mini-batcorder - macOS .

Welches ist der richtige batcorder für mich?

Wir werden immer wieder gefragt, welches denn nun der richtige batcorder für eine geplante Anwendung ist. Insofern, als dass sich der Mini-batcorder und der batcorder 3.1 im Preis deutlich unterscheiden, bei der Planung von Investitionen, aber auch Untersuchungen eine wichtige Frage. Die einfache Antwort gibt es dabei nicht. Wir betrachten im Folgenden drei für die Erstellung professioneller Gutachten wichtigen Aspekte.

Kalibrierung

Der batcorder 3.1 ist nach wie vor der weltweit einzige Fledermausdetektor für den einfachen Freilandeinsatz, der mit einer kalibrierten Empfindlichkeit des Mikrofons ausgeliefert wird (*). Wir haben 2007 mit dem ersten batcorder damit dieses Qualitätsmerkmal für professionelle Erfassungsgeräte gesetzt. Benötigen Sie daher Geräte mit bekannter Empfindlichkeit, dann ist der batcorder 3.1 die richtige Wahl für Sie. Der Mini-batcorder wird aus technischen und Kostengründen nicht kalibriert, die Mikrofone weisen  im Bereich von ca. -3 dB bis + 3 dB Abweichung vom normalen batcorder auf.

Laufzeit

Der Mini-batcorder läuft einmal aktiviert so lange, bis er abgeschaltet wird oder die Batterie leer ist. Dies ist nach spätestens ca. 40 Stunden (volle Ladung der Batterie und wenig Fledermauskaitivät) der Fall. Im Gegensatz dazu verfügt der batcorder 3.1 über eine Steuerung per Timer. Das bedeutet, Sie wählen eine Start- und Stoppzeit für die Erfassung. Damit, ebenso wie mit dem leistungsfähigen internem Akku und dem zuverlässigem externen Akku (Standardausführung) erreichen Sie Laufzeiten von bis zu zwei Wochen.

Auslesen der Daten

Zum Auslesen der Daten müssen Sie den Mini-batcorder mit einem Rechner verbinden. Beim batcorder 3.1 reicht es aus, die Speicherkarte zu wechseln. Das wiederum bedeutet ein deutlich vereinfachtes Handling des batcorder 3.1 in Kombination mit der deutlich längeren Laufzeit.

Fazit

Wir der der batcorder über mehrere Tage oder gar Wochen eingesetzt, dann wird man mit dem batcorder 3.1 zufriedener sein. Der höhere Anschaffungspreis relativiert sich schnell durch geringere Kosten für Auslesen und Laden der Geräte. Das wiederum bedeutet, dass bei der gutachterlichen Anwendung in der Regel der batcorder 3.1 die sinnvollere Investition ist. Jedoch gibt es auch Situationen, in denen der Mini-batcorder einen Vorteil bietet: Die Erfassung in einzelnen Nächten an möglichst vielen Standorten – dann spielen die Laufzeitaspekte eine untergeordnete Rolle – das GPS und der Preis eine übergeordnete.

Gute Nachricht: Für den ehrenamtlichen und Hobbyeinsatz sind all die genannten Punkte her sekundär wichtig. Hier ist der Preis sowie das native Speichern von Wave-Dateien das wichtigste Argument für den Mini-batcorder

(*) zwei andere Lösungen für das Gondelmonitoring werden mittlerweile auch kalibriert.

Angebot anfordern

Haben wir Ihr Interesse geweckt, wir senden Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot für unser Produkt Mini-batcorder zu.

(Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.)

Firma *
Vorname *
Nachname *
Strasse Hausnummer *
Postleitzahl Ort *
Land
Telefon
E-Mail-Adresse *

Apodemus-Produkte

- Gerät zum Vorspielen von Fledermauslauten, um diese z.B. Anzulocken - weitere Informationen »
- Lichtschrankensystem zum Zählen von Fledermäusen an Quartieren - weitere Informationen »
- Lichtschrankensystem zum Zählen von Fledermäusen an Quartieren - weitere Informationen »
Weitere Angaben/Nachricht